About Me

It´s all about me – aber wer bin ich und warum gibt es HAMMAPHOTOS?

About me erzählt die Geschichte über einen Menschen, der gern zur Kamera greift mit dem Blick für spezielle Perspektiven. HAMMAPHOTOS ist ein Wortspiel aus meinem Heimatort “Hamma” und meiner großen Leidenschaft “photos” zu machen. Und das me heißt Christian Schelauske und ist 1985 in Nordhausen geboren. Es hat lange gedauert, bis ich zur Fotografie gefunden habe, aber dann hat es mich so richtig gepackt. Einer der schönsten Wege, das Hier und Jetzt für die Nachwelt festzuhalten. Und da ich der Meinung bin, meine Fotos dürfen gern auch andere Menschen außer mir sehen, will ich Leuten wie Ihnen da draußen mit der Seite HAMMAPHOTOS die Möglichkeit geben. Fotos sind natürlich immer eine Sache des persönlichen Geschmacks. Nicht jedem werden meine Fotos gefallen, doch vielleicht findet der ein oder andere Gefallen an HAMMAPHOTOS. Wer also einen Fotografen in Nordhausen oder auch gern in Hamburg, München, Dortmund sucht – hier bin ich.

Ein schönes Zitat, welches beschreibt was Fotografie ist, gibt es von Helmut Newton (1920-2004):

Der Koch: „Ihre Fotos gefallen mir, Sie haben bestimmt eine gute Kamera!”
Helmut Newton (nach dem Essen): „Das Essen war vorzüglich – sie haben bestimmt gute Töpfe!”

Das Zusammenspiel aus Licht, Zeit und Blickwinkel ermöglicht es Dinge so darzustellen wie man es selbst möchte, auch wenn es in Wirklichkeit ganz anders ist. Das macht den Reiz und die Faszination des Fotografierens für mich aus. Persönlich und auch auf dieser Seite unterteile ich meine Fotos nach “Landscape”, “Black & White”, “Special Focus” und “People”. Diese vier Themen können alles darstellen was die Fotografie bietet.

Mein Werkzeug:

Nikon-D5100

Seit kurzem gibt es ein neues Spielzeug um die Welt aus allen möglichen Blickwinkeln festzuhalten. Die NIKON D5100 mit dem 18-105 mm Objektiv. Da sieht man auch, dass es nicht immer das teuerste Equipement sein muss. Sie bietet mir die Möglichkeit sowohl Portrait-, als auch Landschafts-Aufnahmen zu machen, ohne ständig das Objektiv zu wechseln. Dennoch wird es sicher bald “Objektivnachwuchs” geben, denn besondere Momente, bedürfen auch besonderer Objektive.

Der Hammer im Logo

Vielleicht hat sich der ein oder andere auch schon gefragt: “Da ist ein Hammer im Logo, Thors Hammer. Warum dieser und nicht ein ganz normaler?”

Zuerst einmal: Die Wortverbindung von Hamma zu Hammer ist wahrscheinlich den meisten schon fast klar gewesen. Und ja, es hätte natürlich auch ein ganz normaler oder zumindest ein Zimmermannshammer sein können. Doch was macht jetzt Thors Mjölnir dazu, dass er es in mein Logo geschafft hat? Sagen wir es einmal so: Eine Kamera ist ein wenig vergleichbar mit der Kraft des Hammers. Man muss sozusagen für die Fotografie “auserwählt” sein. Es geht darum ein Gespür für verschiedene Situationen zu haben. Da reicht es nicht aus, technisch zu wissen wie es funktioniert. Zudem hat Mjölnir auch noch verschiedene Eigenschaften, die perfekt zu meiner Art von Fotografie passen. Ich kann zwar keine Stürme und Blitze (zumindest keine aus dem Himmel) erschaffen, aber ich kann meine Fotos so gestalten, dass sie ein wahres Blitzen in den Augen hervorrufen und einen wie im Sturm erobern. Dann soll Mjölnir auch noch unzerstörbar sein und fliegen können. Unzerstörbar sind meine Fotos zwar nicht und fliegen können sie auch nur bedingt, doch der Gedanke der meinen eigenen Weg beschreibt den Fotos meinen persönlichen Stil zu geben, der kann durch nichts und niemanden zerstört werden. So verhält es sich auch ein wenig mit dem Fliegen. Wer einmal mit mir unterwegs zu einem Shooting war kann es sicher bestätigen. Ich möchte meinen Models immer das Gefühl geben, dass es für sie ein angenehmes Shooting mit viel Spaß und tollen Ideen ist. Da passiert es schon einmal, dass die Zeit wie im Fluge vergeht.